Cambium Berufsschule, Zaltbommel (NL)

Neubau Cambium Berufsschule mit Mensa und Laboren

Bauherr:
Stichting SG Cambium, Zaltbommel

Leistungsphasen:

Leistungen bei Gebäuden
gem. Teil II, § 15 HOAI, LPH 1-8
Leistungen bei Freianlagen, LPH 1-8

Fläche BGF:
6.030 m2

Besonderheiten:

1. Öffentlicher Auftraggeber
2. Barrierefreiheit

Die Schulengemeinschaft Cambium ist eine Berufsschule bestehend aus den Studienrichtungen Technik, Pflege, Computertechnik und Verwaltung. Die Ambition des Neubaus war es, eine moderne Handwerksschule zu entwickeln. Das heißt, eine Schule in der der soziale Aspekt (menschliche Beziehungen/Kontakt, Netzwerke, usw.) im Zentrum steht und gleichzeitig ein Beruf mit aktueller Technik gelehrt wird. Die Praxis- und Technikräume im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss orientieren sich zum öffentlichen Raum hin (Straßenseite). Die Theorieräume sind an der anderen Gebäudekante, der ruhigeren straßenabgewandten Seite, angeordnet. Ein hohes Atrium verknüpft die Theorieräume mit der Praxisseite, wie auch die Studienrichtungen miteinander. Die Aula mit breiter Tribünentreppe erstreckt sich vom Erdgeschoss bis ins erste Geschoss als ein offener Raum über zwei Etagen. Vom Geschoss der Aula kann man die Aussicht zum Turm von Zaltbommel genießen. Das Gebäude ist brandschutztechnisch und bezüglich Barrierefreiheit nach den gängigen Normen in den Niederlanden entstanden. Die Gestaltung und Materialisierung der Cambium Schule verweist auf die alte Handwerksschule. Reine, echte Materialien wurden mit großer Sorgfalt ausgewählt.



« Back