Grundschule Kompass, Montfoort (NL)

Bauherr:
Het Kompas

Fläche BGF: 1200 m2

An dem heutigen Standort der neuen Schule stand ein eingeschossiges, veraltetes Schulgebäude, sowie eine Kindertagesstätte und zwei Schulhöfe.
Die Nutzung der Lage wurde intensiviert durch die Errichtung eines Appartementgebäudes und des zweigeschossigen Neubaus der Schule „Het Kompas“ sowie einem großen Spielplatz.
Van den Berg Architekten hat einen Entwurf für die Schule erstellt. Die Arbeiten erstreckten sich von der Entwurfsplanung bis zur Ausschreibung der Leistungsphase 4. Während der Ausführung waren Van den Berg Architekten zuständig für die Beratung und die ästhetische Gestaltung in Zusammenarbeit mit den Bauherren.
Die strukturelle Anordnung der Klassenzimmer ist übersichtlich. In der Schule wurde ein zentraler Lichthof eingeplant, damit Tageslicht bis tief in das Innere des Gebäudekörpers eindringen kann.
Große Glasfassaden akzentuieren den Eingangsbereich und gewährleisten zur gleichen Zeit die Aussicht nach Außen. In der Fassadengestaltung wurden die unterschiedlichen Fenstergrößen optimal eingeplant. Die Anordnung der großen Fenster wurde zu Gunsten der Helligkeit in den Klassenzimmern eingesetzt und die kleineren Fenster wurden für die Nebenräume eingesetzt. Im Obergeschoss ist ein gemeinsamer Lernplatz geplant worden, welcher von den Schülern und Schülerinnen der Schule frei verwendet werden kann.
Die Stadt Montfoort hat die baurechtliche Voraussetzung geschaffen, die Schule im Systembau zu errichten, damit die Bauzeit verkürzt werden konnte. Die verschiedenen Bauteile (Units) der Schule sind in der Fabrik produziert und an der Baustelle zusammengefügt worden. Innerhalb der Schule gibt es keine tragenden Wände, damit die Flexibilität gesichert ist. Die Böden des Erd- und Obergeschosses sind aus präfabriziertem Beton inklusive einer Bodenheizung hergestellt worden. Der Entwurf erfüllt jede Leistungsanforderungen von der Nachhaltigkeit, der Luftqualität, sowie von der thermischen- und akustischen Behaglichkeit her. Damit hat die Schule „Het Kompas“ die Auszeichnung ‘Frisse Scholen Klasse B’ erworben.
Spezielle Aufmerksamkeit hat der Entwurf der Fassade auf sich gezogen. Die Kinder der Schule haben einzelne, individuelle Akzentziegel aus Ton hergestellt, die in die Ziegelfassade angebracht worden sind. Damit hatten alle Schüler einen Beitrag zur neuen Gestaltung der Schule geleistet.



« Back