Integrierte Gesamtschule Severinswall, Köln (DE)

Dank des Zuschlags der Stadt Köln wird der Neubau der integrierten Gesamtschule in Köln am Severinswall durch das Architekturbüro Molestina Architekten Gesellschaft für Architektur mbH in enger Zusammenarbeit mit der DeNed Planungsgesellschaft mbH als BIM-Projekt umgesetzt. Mit über 50 Jahre Planungserfahrung und 12 Jahren BIM-Erfahrung stehen wir mit der DeNed Planungsgesellschaft als BIM-Berater dem Kölner Architekturbüro Molestina für das Projekt am Standort Severinswall zur Seite.


Durch den Zusammenschluss von Mescherowsky Architekten GmbH und der niederländischen Van den Berg Group B.V. zur Tochtergesellschaft DeNed Planungsgesellschaft GmbH und den damit verbundenen Erfahrungswerten, qualifizieren wir uns für die Aufgaben des Building Information Modeling. Zur Vereinfachung von Arbeitsschritten, Vernetzung der unterschiedlichen Fachplaner und Erleichterung der späteren Bewirtschaftung von Gebäuden stehen durch die DeNed qualifizierte Mitarbeiter an vier Standorten in den Niederlanden und Deutschland zur Verfügung. 


Die DeNed Planungs-GmbH stellt den BIM Manager und den BIM Gesamtkoordinator. Weiterhin unterstützen wir die Landschaftsarchitekten in der Umsetzung ihres 2D Projektes in eine BIM-Planung. Zum Abschluss der Bauphase wird das BIM-As-Built-Modell in die CAFM Software der Stadt Köln eingelesen.


 


 


Offizieller Pressetext:


„Nach TU-Ausschreibung der Stadt Köln: Zuschlag für Neubau Integrierte Gesamtschule Innenstadt (IGIS) am Standort Severinswall erhalten


„Schulbauten sind mehr als nur funktionale Bauten. Sie sind ein wichtiger Baustein des Stadtgefüges und als solcher bilden sie eine unverwechselbare Typologie in der Stadt. Langlebig und robust verkörpern sie auch die Haltung, die eine Gesellschaft gegenüber der Zukunft einnimmt. Als Gebäude im Umgang mit elementaren architektonischen Themen wie Raumform, Materialität und Licht sind sie letztendlich auch Bestandteil der pädagogischen Inhalte“, sagt Prof. Juan Pablo Molestina von Molestina Architekten GmbH. Gemeinsam mit Fritz Meyer Bauunternehmung GmbH als Totalunternehmer und einem hoch qualifizierten Team aus Fachplanern hat die Arbeitsgemeinschaft nach der TU-Ausschreibung der Stadt Köln den Zuschlag für den Neubau der Integrierten Gesamtschule am Severinswall   erhalten. Der Abbruch des Bestands ist bereits abgeschlossen und die Planungsarbeiten für den Neubau intensiv im Gange. Der Baubeginn ist für Sommer 2020 und die Fertigstellung für August 2022 geplant.


 


Das Team: 


Fritz Meyer Bauunternehmung GmbH (Totalunternehmer) | Molestina Architekten GmbH (Generalplaner) | FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH | IDK Kleinjohann GmbH (Tragwerksplanung)| VeitBrieden Ingenieure Partnergesellschaft (TGA) | IBG Göhre GmbH (Elektroplanung) | Görtzen Stolbrink & Partner mbB (Brandschutz) | Krämer-Evers Bauphysik GmbH & Co. KG (Bauphysik) | Mescherowsky Architekten GmbH / Van den Berg Groep B.V. (BIM) | Profi-tabel Resultants GmbH & Co. KG (Küchenplanung) | Ingenieurbüro Plus+ (Laborraumplanung) | Vermessungsbüro KDS ÖbVI | Ing. Dobelmann + Kroke (Überflutungsnachweis)“



« Back